• Ausstellung von Mutterpässen
  • Betreuung von Risikoschwangerschaften
  • Ultraschall inkl. 3D und 4D mit moderner Ultraschall-Technik
  • Glukosebelastungstests
  • Infektionstests
  • Anfertigung von Tokogrammen und CTGs
  • Veranlassung von Labortests zum Ausschluss von Chromosomenstörungen

 

  • Ausstellung von Mutterpässen
  • Betreuung von Risikoschwangerschaften
  • Ultraschall inkl. 3D und 4D mit moderner Ultraschall-Technik
  • Glukosebelastungstests
  • Infektionstests
  • Anfertigung von Tokogrammen und CTGs
  • Veranlassung von Labortests zum Ausschluss von Chromosomenstörungen

 

Ultraschalluntersuchungen in der Schwangerschaft

(für gesetzlich krankenversicherte Schwangere)

Wir haben großes Verständnis für den Wunsch vieler Eltern, möglichst viele Ultraschall-Untersuchungen durchführen zu lassen. Die Eltern möchten über die bildliche Dokumentation des Schwangerschaftsverlaufes eine zusätzliche Sicherheit erhalten. Sie möchten - gleichsam mit Sichtkontakt die Entwicklung des Kindes mitverfolgen.

Die gesetzliche Schwangerenvorsorge sieht jedoch lediglich drei Ultraschalluntersuchungen nach den Mutterschaftsrichtlinien vor:

  1. Untersuchung zwischen der 9. und 12. Woche
  2. Untersuchung zwischen der 19. und 22. Woche
  3. Untersuchung zwischen der 29. und 32. Woche

Ein gesetzlicher Anspruch auf 3-und 4D besteht grundsätzlich nicht.

Wir bieten 3-und 4D-Untersuchungen mit moderner Technik als Selbstzahlerleistung an.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok